Herzlich Willkommen

Der Fachbereich Gesellschaft wurde per Januar 2019 neu geschaffen. Er ist das Resultat der Zusammenführung der zwei soziokulturellen Einrichtungen «Fachstelle Jugend + Freizeit» und «freiraum». Mit dieser Zusammenführung soll die Arbeit noch konsequenter auf die kommenden Anforderungen der gesellschaftlichen Entwicklung ausgerichtet werden.

Wir setzen uns für einen starken Zusammenhalt in einer vielfältigen Gesellschaft ein.

Aktuell

Die neue Webseite ist online, es wird weiterhin kräftig daran gearbeitet.

Einblicke

Gönnen Sie sich einige Einblicke in unsere vergangenen Veranstaltungen…

Infoveranstaltung: Kinder- und Jugendförderung

20. Februar 2019

In Zusammenarbeit mit dem Elternforum der Oberstufen Sursee hat der Fachbereich Gesellschaft einen Informationsanlass angeboten. An zwei Abenden konnten interessierte Eltern Einblicke in die Räumlichkeiten, Angebote und Projekte der Kinder- und Jugendförderung erlangen. Vielen Dank an das Elternforum für die gute Zusammenarbeit!

Internationaler Frauentreff

13. Februar 2019

Rund 28 Frauen kamen am Internationalen Frauentreff zusammen,  um „Burek“ auf albanische Art zu lernen. Gegenseitig gab man sich Tipps & Tricks für die Küche und tauschte sich über verschiedenste Themen aus. Vielen Dank an Sehare Ahmetaj für das leckere Essen!

Das neue Jahresprogramm ist da!

23. Januar 2019

Im Jahresprogramm 2019 finden sich diverse regionale Veranstaltungen in den Bereichen Frauen und Männer, Kind - Jugend - Familie, Begegnung, Integration sowie Eltern- und Erwachsenenbildung. Das Programm ist an unseren beiden Standorten aufgelegt oder zum Herunterladen verfügbar. Viel Spass beim Stöbern! Für weitere Angebote, siehe auch Agenda.

Übergabe UNICEF Label: Kinderfreundliche Gemeinde

18. Januar 2019

Am 17. Januar 2019 wurde der Stadt Sursee das UNICEF Label "Kinderfreundliche Gemeinde" überreicht. Die Übergabe des Labels fand im Rahmen der MINT-Projektwoche der Schule Neufeld statt. Wir freuen uns darauf, die Stadt Sursee noch kinderfreundlicher zu gestalten und die geplanten Massnahmen in Angriff zu nehmen. Weitere Informationen

Internationaler Frauentreff

21. November 2018

Frauen und Kinder trafen sich im Metro, um gemeinsam tamilisch zu kochen. Im Anschluss wurde natürlich auch gemeinsam gegessen und über verschiedene Kulturen und die jeweiligen Spezialitäten ausgetauscht. Vielen Dank an Janani Sandirasegaram, welche uns gezeigt hat, wie die tamilischen Leckerbissen zubereitet werden.

Frauengrillplausch

23. Juni 2018

Im Rahmen der kantonalen Aktionswoche Asyl fand der Frauengrillplausch für Frauen und Kinder statt. Rund 70 Frauen und 50 Kinder genossen den Nachmittag mit Essen und Trinken, Tanzen, Basteln, Kinderschminken und Attraktionen aus aller Welt. Hier im Bild wird eritreischer Kaffee zubereitet. Ein herzliches Danke an die vielen helfenden Hände an diesem grossartigen Fest!

Kurdisch Unterricht

17. Juni 2018

Tag der offenen Tür beim Kurdisch Unterricht im freiraum. Ein Primarlehrer aus Damaskus unterrichtet 11 Kinder aus Sursee. Danke, Herr Selou, für Ihr grosses Engagement!

Periurban: Integration und Frühe Kindheit

26. Mai 2018

In Oberkirch fand der zweite regionale Erfahrungsaustausch zum Thema “Integration und Frühe Kindheit” statt. Die Spielgruppe Oberkirch stellte ihre innovative Webseite vor. Vielen Dank den beiden Entwicklern, dass sie extra gekommen sind, und dem ganzen Spielgruppenteam Oberkirch für die Mithilfe bei diesem Anlass!

Familienarmut in der Schweiz

15. Mai 2018

Dr. Carlo Knöpfel, der renommierte Armutsforscher, spricht im Rathaus über Ursachen und Auswirkungen von Familienarmut in der Schweiz. Vielen Dank an Herrn Knöpfel für diesen spannenden Input zu einem brisanten Thema.

Digitale Medien und Kleinkinder

01. Mai 2018

Ab welchem Alter ist Medienkonsum sinnvoll? Was sind die Chancen und Risiken von Bildschirmmedien? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigten sich die Teilnehmenden der Veranstaltung “Digitale Medien und Kleinkinder” im Metro Sursee. Brigitte Waldis von Akzent Prävention und Suchttherapie Luzern gab interessante Tipps und Tricks zu diesem Thema. Dank den Schlüsselpersonen konnte der Vortrag in portugiesisch, englisch, arabisch und Tigrinja übersetzt werden. Vielen Dank an alle Teilnehmenden und Engagierten!